MusikProjekte .  Musik & Literatur .  Konzepte .  Bio .  CDs .  Videos .  Termine .  Links .  Kontakt
 

Buenos Aires ist ein Mann

Hommage an Alfonsina Storni

Christiane Boesiger Stimme
Christian Bakanic Akkordeon
Peter Rosmanith Perkussion, Hang

Nicht nur Tango: die Sängerin und Schauspielerin Christiane Boesiger begibt sich mit den Musikern Christian Bakanic und Peter Rosmanith auf eine literarisch-musikalische Spurensuche in die Welt der legendären feministischen Dichterin Alfonsina Storni. Eine Hommage an eine große Frau.

1892 in der Schweiz geboren, wandert Alfonsina Storni als Vierjährige mit ihren Eltern nach Argentinien aus. Mit elf Jahren beginnt sie zu schreiben, um später als Journalistin und Lyrikerin zu einer der angesehensten Autorinnen Lateinamerikas zu werden. Sie kämpft für Menschenrechte und für die Gleichstellung der Frau. Ihre Lyrik zeigt Rebellion, aber auch Verletzlichkeit und widerspiegelt das Leben einer Aussenseiterin. Sie gehe schlafen, schreibt sie in ihrem letzten Gedicht Voy a dormir,  als sie 1938 den Freitod wählt und bei Mar del Plata ins Meer hinausgeht. 30 Jahre später schreibt Ariel Ramirez das Lied Alfonsina y el mar, Alfonsina und das Meer, in dem ihr Mythos bis heute weiter lebt.